Frauenbrunch vom Mittwoch, 14. September 2022, 9.00 - 11.00 Uhr: "Fit im Alter"

Meine Bilder (Foto: Ursula Allemann)
„Fit im Alter“ - das wünschen sich alle. Wir wissen: Wer sich regelmäßig bewegt, altert gesünder. Und selbst wer erst spät mit dem Training beginnt, kann das Wohlbefinden und die Fitness noch steigern. Denn für Bewegung ist es nie zu spät.
Ursula Allemann zeigt, welche Übungen im Alter sinnvoll sind und worauf man achten muss.
Monika Kaspar,
Bewegung ist im Alter aus unterschiedlichen Gründen von Bedeutung. Wer seinen Körper positiv wahrnimmt, steigert damit sein Selbstvertrauen. Bestimmte Sportarten und Übungen trainieren nicht nur die Ausdauer und die Kraft, sondern auch das Gleichgewicht und die Koordination. Das ist im Alter besonders wichtig, weil diese beiden Kompetenzen bei der Sturzprophylaxe eine große Rolle spielen. Wer mit Bewegung sein Gleichgewicht und seine Koordination schult, bleibt selbstständig und kann länger ein selbstbestimmtes Leben führen.
Ausdauertraining ist wichtig, weil es das Herz-Kreislaufsystem unterstützt. Das wiederum hält den Blutdruck stabil und beugt der Gefäßverkalkung vor. Seniorensport, vor allem Bewegung im Freien, stärkt gleichzeitig das Immunsystem – das kann Infekten vorbeugen, die im Alter schnell heftiger ausfallen.
Ursula Allemann zeigt die positiven Auswirkungen des Sports und der Bewegung auf Gesundheit und Wohlbefinden auf.
Die Referentin wohnt in Stäfa und ist Turn- und Sportlehrerin sowie J&S-Expertin.

Kosten Referat mit oder ohne Frühstück Fr. 10.-
Alle Frauen, unabhängig der Konfession, sind eingeladen.
Der Frauenbrunch findet im Forum Kirchbühl statt.

Herzlich laden ein:
Monika Kaspar und das Frauenbrunchteam

Kontakt
Monika Kaspar, Kirchbühlstrasse 40, 8712 Stäfa
, 044 927 10 65