Konzert Winterthurer Vocalensemble

Winterthurer-Vokalensemble (Foto: Veronika Walliker)
De Miragres e Misteres
Chorkonzert mit dem Winterthurer Vokalensemble

Sonntag 22. Mai 2022 ,Konzertbeginn 17.00 Uhr
Reformierte Kirche Hombrechtikon

Beat Merz
Im aktuellen Programm erzählen wir singend und spielend von Wundertaten der Jungfrau Maria und von tiefen Geheimnissen, die sie umranken.
Obwohl das Neue Testament nur wenig über die Mutter Jesu berichtet, wuchs schon früh
ein reicher Legendenkreis um ihre Person. Im Spätmittelalter kam dann eine breite volkstümliche Marienverehrung auf. In dieser Zeit entstanden viele Sammlungen mit Mariengesängen, vorwiegend in Spanien und Italien.
Dazu gehören die Cantigas de Santa Maria aus der Sammlung Alfons des Weisen,
die Lieder aus dem Llibre Vermell de Montserrat oder aus dem Laudario di Cortona,
von denen wir einige im ersten Teil des Programmes singen und spielen.
Im zweiten Teil erklingen ausgewählte Mariengesänge aus der Renaissance und dem Frühbarock. Darunter sind eine Verkündigungsmotette von Victoria, eine Hohelied-Motette von Franck und Monteverdis Hymnus Ave Maris Stella aus seiner Marienvesper von 1610.

Das Winterthurer Vokalensemble musiziert mit rund 20 Sängerinnen und Sängern.
Zum Repertoire des Ensembles gehört weltliche und geistliche Musik aus der Zeit der Renaissance und des Barocks. Regelmässig finden auch zeitgenössische Werke den Weg ins Programm.
Das Ensemble singt oft a cappella, bisweilen wird es von historischen Instrumenten begleitet oder es begleitet sich selbst auf Instrumenten wie Blockflöte, Akkordeon, Viola da Gamba, Laute und Rahmentrommel. Die Leitung hat Beat Merz.

Eintritt frei Kollekte